• Netzwerk psychische Gesundheit

    Für Menschen mit psychischen Erkrankungen bietet die AWOLYSIS in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse (TK) und der KKH-Kaufmännische Krankenkasse seit Anfang 2010 ein innovatives Konzept der integrierten Versorgung an. Grundsätzliches Ziel des Vertrages zur integrierten Versorgung der psychisch erkrankten Versicherten der Techniker Krankenkasse und der KKH-Kaufmännische Krankenkasse ist, eine qualitativ und quantitativ deutlich verbesserte ambulante Versorgung zu erreichen.
    Das Konzept bezieht sich dabei auf die Psychiatrie-Enquete von 1975 und stellt die darin genannten Forderungen nach gemeindenaher, aufsuchender und bedürfnisorientierter Behandlung in den Mittelpunkt. Wesentliche Elemente des Netzwerkes für psychische Gesundheit sind somit die konsequente Ambulantisierung der Behandlung durch die Einrichtung außerstationärer Krisenversorgung, die Etablierung des "Hometreatment"-Konzeptes (Zuhause-Behandlung) sowie einer umfassenden Fallsteuerung im Sinne eines "Intensive Case Managements" nach angloamerikanischem Vorbild.

  • SeGel - seelische Gesundheit leben

    Mit der GWQ ServicePlus AG wurde 2011 ein zweiter Versorgungsvertrag abgeschlossen. Mit diesem Vertrag stehen unsere gesamten Versorgungsangebote auch den Versicherten der großen, bundesweit tätigen Betriebskrankenkassen zur Verfügung. Auch sie haben damit eine echte Alternative zur stationären Behandlung.

    Mit unseren Versorgungsangeboten soll den Bedürfnissen der Patient/ -innen entsprechend eine verbesserte und schnellere Reintegration gelingen. Für die Versicherten unserer Versorgungspartner bieten wir hierzu ein integriertes und umfassendes Hilfe- und Versorgungsangebot.

    Für weitere Informationen können Sie sich gerne an die jeweiligen Koordinationsstellen, unsere vincentros in Augsburg, München und Nürnberg, wenden.