Erweiterte fachpsychiatrische Leistungen

Als weiterer unabdingbarer Baustein des integrierten Versorgungsvertrages zum Netzwerk psychische Gesundheit sind die erweiterten ärztlichen Leistungen zu sehen. Die integrierte Versorgung hat dabei zum Ziel, alle für eine umfassende ambulante Behandlung notwendigen ärztlichen Leistungen für die Versicherten vorzuhalten.

Um dies bestmöglich sicherzustellen, kooperieren wir mit niedergelassenen psychiatrischen Fachärzten/-innen und in München und Nürnberg mit den beiden Ärztenetzwerken Brain Insight und nervenstark.
Zudem stehen für die Patienten angestellte Fachärzte/-ärztinnen bzw. Fachärzte/ärztinnen auf Honorarbasis der Awolysis zur Verfügung. Um Versorgungsabbrüche zu vermeiden, wird eine verbindliche Zusammenarbeit mit den nichtmedizinischen Leistungserbringern der integrierten Versorgung, insbesondere jedoch den Fallmanagern, gewährleistet.

Jede/r teilnehmende Versicherte erhält dabei alle individuell für sie/ihn notwendigen ärztlichen Leistungen, um eine umfassende und zielgerichtete medizinische Behandlung zu sichern, die in Kombination mit den nichtärztlichen Modulen des IV-Vertrages eine Alternative zu einem stationären Aufenthalt darstellt.
Selbstverständlich ist es für Patienten/- innen des Netzwerkes nicht erforderlich, ihren bisherigen Facharzt zu wechseln.